Strecke zum Einsatzort

  • Ich glaube das habe ich schon einmal gefragt, bin mir aber nicht mehr sicher,
    wie wird denn die Strecke berechnet von der Wache zum Einsatzort?
    Über die Karte anhand von der tatsächlichen Strecke,
    oder wie bei einem Mitbewerber anhand von ca. Daten?


    Würde natürlich erstes besser finden.

  • Also, angedacht ist es, dass man Einsatzfahrzeuge über die Karte zum Einsatzort fahren lassen kann (sofern GPS beim Fahrzeug vorhanden). Da ist es aber noch nicht sicher, ob das umsetzbar ist, da ich mich damit noch nicht beschäftigt habe. Ansonsten wird mit der Karte die Entfernung zwischen Einsatzort und Wache berechnet und daraus die Anfahrtszeit ermittelt.


    Grüße

  • Hallo,
    ich habe mich heute mit dem Thema beschäftigt und habe einige interessante Methoden gefunden, mit denen das Fahren der Einsatzfahrzeuge über die Karte theoretisch realisieren lässt. Ich werde heute und morgen mal probieren ein Fahrzeug eine Strecke fahren zu lassen und werde euch dann hier die Ergebnisse präsentieren.


    Grüße
    Keano

  • Hallo,
    ich habe mich heute mit dem Thema beschäftigt und habe einige interessante Methoden gefunden, mit denen das Fahren der Einsatzfahrzeuge über die Karte theoretisch realisieren lässt. Ich werde heute und morgen mal probieren ein Fahrzeug eine Strecke fahren zu lassen und werde euch dann hier die Ergebnisse präsentieren.


    Grüße
    Keano

    Wird es davon evtl ein Video oder ein Bild geben? :)

  • Heißt das auch das das Programm die Straßennamen aus Open Street Map bezieht und man nicht alle Straßen selber zusammen suchen muss? Weil sonst würde ja das Tracking nicht richtig funktionieren oder? :D

  • Ich kenne es so, das man die Straßennamen trotzdem mit einfügen muss, und man denen Koordinaten gibt. Vielleicht hat Keano ja doch eine bessere Möglichkeit. Allerdings denke ich mir da, dass es denn ein Problem mit der AAO bzw. den Wachen geben wird. Mit den Wachen zwar eher weniger, aber bestimmt gibt es da auch Probleme.
    In meinem Kreis z.B. Sind zum Beispiel in Ahrensburg (Dort wohne ich) Straßen auch in "Gebiete" aufgeteilt. Spricht, im Norden von A-Town gibt es eine andere AAO, bzw. Wachreihenfolge als im Süden oder im Osten der Stadt.

  • Könnte man besondere Einstellungen vornehmen?


    z.B. sollen die Fahrzeuge im Status 2 nach Entfernung oder Wachgebiet vorgeschlagen werden etc. Ich bin mal so frech und vergleiche nochmals mit ILS-SIm... Dort kann man feste Wachen von 1 bis X eintragen.
    So ist dies auch bei uns real. Sollte aber ein Fahrzeug mit GPS (im Status 1) näher am Einsatzort sein, als die nächstgelegene Wache bzw. Fahrzeuge im Status 2, so wird dieses vorgeschlagen...


    Anderes Konzept, deswegen frage ich ob man dies einstellen kann, so hat jeder Spieler mehr Möglichkeiten, wäre wie bei lstsim eine alleinige Berechnung per GPS, egal ob im Status 1 oder 2.
    Über lstsim habe ich die Erfahrung gemacht dass dies manchmal Fahrzeuge nimmt die zwar näher wären (im St. 2), aber aufgrund einer Flusstrennung o.ä. doppelt so lange Anfahrt haben.
    Daher würde ich persönlich mich über Variante 1 sehr freuen.

    Viele Grüße


    Jan
    _____________________________________________________________________________________


    Ich bin ein Ideenreicher Kopf, doch leider weiß ich nicht, was hinter einer solchen Umsetzung steckt! :D
    Sollte ich zu umfangreiche Ideen haben, bitte ich um Bremse ^^

  • In der Simulation werden die nächstgelegene Fahrzeuge vorgeschlagen, indem eine Routenabfrage durchgeführt wird und daraus die Fahrdistanz (nicht Luftlinie) ermittelt wird. Nun wird geschaut, welches Fahrzeug als nächstes am Einsatzort liegt. Ist es ein Fahrzeug im Status 1 wird dieses dem Fahrzeug in Status 2 vorgezogen. Ist aber jetzt beispielsweise ein RTW 1-83-1 im Status 2 einem Wachgebiet zugeordnet, obwohl RTW 2-83-1 im Status 2 näher dran ist, wird trotzdem der RTW 1-83-1 alarmiert. Das ist in der AAO festlegbar.


    Zum zweiten Punkt: Durch die Abfrage der Routendistanz wird dieses Problem umgangen. Das hat mich auch immer genervt :D

  • In der Simulation werden die nächstgelegene Fahrzeuge vorgeschlagen, indem eine Routenabfrage durchgeführt wird und daraus die Fahrdistanz (nicht Luftlinie) ermittelt wird. Nun wird geschaut, welches Fahrzeug als nächstes am Einsatzort liegt. Ist es ein Fahrzeug im Status 1 wird dieses dem Fahrzeug in Status 2 vorgezogen. Ist aber jetzt beispielsweise ein RTW 1-83-1 im Status 2 einem Wachgebiet zugeordnet, obwohl RTW 2-83-1 im Status 2 näher dran ist, wird trotzdem der RTW 1-83-1 alarmiert. Das ist in der AAO festlegbar.


    Zum zweiten Punkt: Durch die Abfrage der Routendistanz wird dieses Problem umgangen. Das hat mich auch immer genervt :D

    Ist es denn möglich, das sich auch KTW`s zur Erstversorgung melden wenn man einen Notfall alarmiert hat?

  • Da fänd ich es besser wenn man selbst auf der Karte guckt ob evtl ein KTW in der nähe ist und ihn als FirstResponder dazu alarmiert oder der RTW gute 10 minuten zum E-Ort braucht und en KTW der in der nähe steht mit alarmiert. Oder man macht die Funktion an und abschaltbar. Ich bräuchte das eher nicht.

  • Das klingt gut, ist quasi dann so gelößt wie bei uns...


    Das mit den KTW halte ich für eine nicht ganz so gute Idee... In ländlicher Gegend macht es vlt. sinn. Aber in Städten käme ich mir da ein wenig "affig" vor wenn die sich immer melden nur weil der Notfall eine Straße weiter ist.
    KTW bleibt KTW und RTW ist RTW... Zu mindest wird es bei uns immer so streng gesehen und unterschieden, kann ja sein dass es wo anders nicht so ist. Höchstens wenn der direkt dran vorbei kommt macht er eine Erstversorgung und meldet sich ggf. über Funk, wird aber auch nicht in den Einsatz gezogen.


    lg

    Viele Grüße


    Jan
    _____________________________________________________________________________________


    Ich bin ein Ideenreicher Kopf, doch leider weiß ich nicht, was hinter einer solchen Umsetzung steckt! :D
    Sollte ich zu umfangreiche Ideen haben, bitte ich um Bremse ^^

  • Tja da gibt es wie bei allem eben Unterschiede. Nicht jeder wohnt in der Stadt wo es so streng gehandhabt wird.
    Die Spezifikationen der Leitstellen in Deutschland sind so unterschiedlich, das fängt schon bei der Software an.
    Müsste eben der Entwickler entscheiden, bzw wie es im eigenen Landkreis gehandhabt wird.