Posts by Loains

    Servus,



    Zusatzbeladung:


    - Mobela (Mobile Sirene - Warnung der Bevölkerung)
    - Tragkraftspritze
    - Pressluftatmer Langzeit
    - Gerätesatz Dehnfugenbrand (Fognail)
    - Gerätesatz Schornsteinfeger
    - Gerätesatz Absturzsicherung
    - Auf-/Abseilgerät
    - Eisrettung (Eisrettungsschlitten)
    - Plasmaschneider



    Und wäre es nicht sinnvoller einfach die genaue Menge an Löschwasser sowie Schaummittel hinterlegen zu können? Statt >1000l, >2000l etc.?

    Hi!


    das Bild im ersten Beitrag was du gefunden hast ist aus einer bayrischen ILS. Dort sind für jedes Alarmstichwort Maßnahmen hinterlegt die der Disponent auszuführen hat bzw. beim Alarm mit rausgehen. (diese Maßnahmen legt jeder ILS-Bereich für sich selber fest)



    Ein Beispiel:


    Schlagwort: Brand Wohnhaus
    Einsatzstichwort: B 4


    Zu alarmierende Einsatzmittel:


    Ortsfeuerwehr
    1 DLK
    1 GW-A
    1 ELW 1
    3 Gruppen (vom TSA bis zum HLF 20, alles was mindestens eine Staffel hat)
    16 PA
    4000 l Löschwasser


    KBM, KBI, KBR



    Maßnahmen:



    - Bei Führungsdienstgrad Alarmierung Dispogruppe ââAtemschutzsammelstelleâ abfragen
    Priorität:
    mittel



    - Verständigung Wasser-/Energieversorger (bei Einsatzleiter
    nachfragen)
    Priorität: mittel


    - 1 RTW für die Feuerwehr




    Diese Maßnahmen muss der Disponent selbständig ausführen, SMS-Alarme und Alarmfaxe etc. gehen automatisch mit dem Alarm raus.





    Deinen Maßnahmenkatalog finde ich sehr gut, so kriegt man wirklich die Einsatzmittel die man sich auch vorstellt. :)

    Das mit dem Voralarm ist mir ebenfalls bekannt. Ich kenne das ganze von der BMW-Werkfeuerwehr. Der Disponent gibt den Voralarm für RTW oder Feuerwehr raus sobald er im Telefonat schon rausgefiltert hat was gebraucht wird bzw. werden könnte. Somit sitzen die Besatzungen schon im Fahrzeug und können sofort starten sobald der Disponent auflegt. Das bringt vorallem bei Rettungsdiensteinsätzen eine erhebliche Zeitersparnis!

    Endlich einer der mich versteht... :D
    Wenn man die PA pro Fahrzeug hinterlegen könnte, könnte man gezielt danach suchen, wie du schon gesagt hast. Mehr habe ich eigentlich nicht gemeint.



    Yannic: Zum Thema Brandschutzreserve: Dafür kommt dann unser AB-Atemschutz zum Einsatz und gibt (wenn sie nicht im Einsatz benötigt werden) Geräte an die Feuerwehren aus, die auf gut Deutsch leer sind. Im Notfall können von den 2 Hauptstützpunktfeuerwehren im Landkreis auch noch Leihgeräte zur Verfügung gestellt werden, bis die Feuerwehren ihre eigenen Geräte wieder aus der Werkstatt bekommen. Der AB-A ist ab einer bestimmten Alarmstufe mitalarmiert.

    In Großstädten ist das ganze einfacher, da steht irgendwo ein AB/GW-A und da werden die Geräte getauscht, das ist mir schon klar. Der fährt aber auch nicht in die nächste Stadt und tauscht mit diesen Feuerwehren die PAs und nimmt diese mit oder? Sind ja nicht ihr Eigentum und können auch nicht geprüft werden? Könnte ich in der Simulation jedem Fahrzeug die vorhandene Anzahl an PA zuordnen könnte man die Alarmierung bzw. Nachalarmierung um ein großes Stück einfacher machen, da er mir die Fahrzeuge mit PA rausfiltern würde. Ich gehe jetz mal von Bayern aus, dort sind für jedes Stichwort Geräte hinterlegt, die der Einsatzleitrechner so lange nach den Bereichsfolgen sucht bis er alles für sein Stichwort hat. Beispiel:



    Brand LKW
    Stichwort: B3
    Einsatzmittel:


    1 DLK
    2 Gruppen (Unter Gruppenfahrzeuge laufen): TSA, TSF, TSF-W, MLF, (H)LF 10, (H)LF 20, TLF 16/25 etc., deswegen auch die separaten PA und das Löschwasser, sonst würde ich mit 2 TSF dastehen)
    2400l Löschwasser
    8 PA
    KBM
    KBI
    KBR



    Sagen wir der Einsatzleiter fordert 4 PA nach. Dann schickt mir der Einsatzleitrechner automatisch das nächste Fahrzeug/e bis er die 4 PA zusammen hat, z.b. ein LF. PA steht bei uns gleichzeitig für die Anzahl der Geräteträger zu den angeforderten Geräten. Unser Landkreis hält zwar einen AB-Atemschutz vor, aber warum sollte dieser, der bis zu 25 min Anfahrt haben kann, wegen 4 PA alarmiert werden, wenn die nächste Feuerwehr innerhalb von 6-7 min vor Ort ist. Außerdem is zwischen jedem Atemschutzeinsatz eine Pause vorgeschrieben, die Leute legen ja nicht ab und gehen gleich mit dem nächsten Gerät wieder weiter vor? UVV? Die Geräte vom AB-A sind Eigentum des Landkreises und für Großeinsätze gedacht. Die Feuerwehren bei uns fassen nicht aus einem Landkreisweiten Pool sondern besitzen alle ihre Geräte, die nach dem Einsatz zur Überprüfung in eine der 2 zentralen Atemschutzwerkstätten gebracht werden. Wenn die Geräte wieder geprüft wurden werden sie wieder abgeholt. Jede Feuerwehr hat seine Geräte, außer natürlich bei größeren Städten, die einen Pool fürs Stadtgebiet vorhalten. Und das ist nicht nur bei uns so, sondern in einem großen Umkreis ebenfalls. Ich hoffe ihr versteht jetzt was ich meine.

    Das war ein Beispiel... Auch schonmal dran gedacht das vielleicht nicht jeder Kreis einen AB/GW-A hat bzw. der eine ganze Entfernung wegsteht? Und ich brauche ja wohl auch Atemschutzträger nicht nur Geräte... Es geht hier im Allgemeinen um die Simulation die für alle so gut es geht realistisch darstellbar sein sollte.

    Ist von mir auch nicht direkt als Zusatzbeladung gemeint. Sondern wie du schon sagst, man hinterlegt eine feste Anzahl pro Fahrzeug und man kann sie dann z.b. über das Menü Zusatzbeladung nachfordern, wenn man noch mehr benötigt. Ich brauche zum Beispiel noch 8 PA, dann schickt er mir die nächsten 2 LF. Genauso ginge es natürlich mit einem AB-Atemschutz oder so.

    Also in Bayern z.b. sind die Anzahl Pressluftatmer bei jedem Fahrzeug hinterlegt, da bei den Einsatzstichworten Pressluftatmer gefordert sind. Würde auch die AAO noch ein bisschen verbessern, man könnte genauer alarmieren.



    Gruß

    Hallo!


    Könnte man bei den auszuwählenden Zusatbeladungen bei der Alarmierung Pressluftatmer hinzufügen? Das man pro Fahrzeug die jeweilige Anzahl hinterlegt, wenn ich z.B. 20 PA nachalarmieren möchte?




    Grüße

    Dann müsste man aber zwei AAO erstellen eine bei Tag und eine für die Nacht. Aber sei mal ehrlich, wenn du eine Lst. erstellst, von wieviel Feuerwehren weisst du dann wieviel Leute Tag und Nacht kommen? Ich weiss es von genau einer, meine eigene. Wenn es hoch kommt kann ich noch eine Hand voll andere Feuerwehren abschätzen aber mehr auch nicht (gleiches gilt natürlich für die DRK MHD JUH ASB THW Ortsverbände, da hier immer nur von FW die Rede ist :P ). Ich glaube auch kaum das du jeden Wehrführer/Kommandant anrufst um das zu erfragen ^^


    Da man davon ausgeht das man Nachts alle Einsatzkräfte zur Verfügung hat bräuchte man eig nur eine :D

    Bei den bayrischen ILS ist jeder Tag mit der Anzahl des zu Verfügung stehenden Personals beplant, sprich wochentags hab ich z.B. zwischen 0:00 Uhr und 6:00 Uhr morgens 40 Einsatzkräfte, hab ich ab 6:00 bis 12:00 Uhr z.B. nur noch 21 und so weiter. Nehmen wir an unsere Feuerwehr hat ein LF 8 und ein LF 16, die nächste Bereichsfolge hat ein HLF 20. Für den Einsatz disponiert der Einsatzleitrechner 2 Gruppenfahrzeuge. Wir haben allerdings werktags nur 9 statt 18 benötigten Einsatzkräften gemeldet, sucht der Einsatzleitrechner die nächste Gruppe. So könnte man für jedes Fahrzeug sowie jede Feuerwehr Personal hinterlegen und dann auch sowas umsetzen. Wenn du den MTW dann nur beispielsweise mit 8 Mann beplanst, will der PC automatisch die nächste Feuerwehr mit dazu.